Sie sind hier: Aktuelles
          

REFERENDARINNEN UND REFERENDAREN

Die Kanzlei Dr. Schenk hat Ihren Schwerpunkt vorwiegend im gewerblichen Rechtsschutz. Hier berät, betreut, und vertritt Sie deutschlandweit zahlreiche national und international agierende Unternehmen.

REFERENDARINNEN UND REFERENDAREN

haben regelmäßig die Möglichkeit, eine ihrer Stationen bei uns zu absolvieren.

Bitte senden Sie eine aussagekräftige Bewerbung an kanzlei(at)dr-schenk.net

Wegen begrenzter Kapazitäten sollten Sie sich frühzeitig bewerben.

Veröffentlichungen

Einbindung des "Gefällt mir" Buttons in Online Shops nach wie vor nicht unproblematisch veröffentlicht unter www.shopanbieter.de.

Aktuelles zum Widerrufsrecht im Onlinehandel, veröffentlicht unter www.shopanbieter.de 

Die Totensorge- Ein Persönlichkeitsrecht, Zivilrechtliche Untersuchung der Verfügungsbefugnis am toten menschlichen Körper von Dr. Stephan Schenk, veröffentlicht im Verlag Dr.  Kovac 2007 , I SBN 978-3-8300-2931-1

Die Totensorge - ein noch immer kaum beachtetes Rechtsinstitut, in Zeitschrift für Lebensrecht, Ausgabe 4/2007, Seite 112 - 118 

E-Commerce
08. April 2016

Landgericht Bochum bestätigt einstweilige Verfügung wegen fehlendem Hinweis auf die OS-Plattform

Seit dem 09. Januar 2016 ist die EU-Verordnung Nr. 524/2013 (ODR-Verordnung) über die Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten in Kraft getreten. Damit besteht auch seit dem 09.01.2016 die Pflicht für in der...[mehr]

Kategorie:

19. März 2016

Immer mehr scheinprivate Händler – Bedrohung für den fairen Wettbewerb

Der Händlerbund hat kürzlich die Ergebnisse einer durchgeführten Studie veröffentlicht laut der etwa 86% der Befragten angaben, schon einmal auf scheinprivate Händler im Internet gestoßen zu sein. Ca. 1200 Online-Händler...[mehr]

Kategorie:

18. März 2016

E-Commerce Recht: Kein Ausschluss des Widerrufsrechts durch rechtsmissbräuchliches Verhalten

Der BGH hatte in seinem Urteil vom 16.03.2016, Az.: VIII ZR 146/15, darüber zu befinden, ob ein Verbraucher am Widerruf eines Fernabsatzvertrages gehindert ist, wenn er sich rechtsmissbräuchlich verhält. Im zugrundeliegenden...[mehr]

Kategorie:

16. März 2016

Einstweilige Verfügung des Herrn Florian Lehmann (RA Sandhage) wegen fehlender Aktivlegitimation aufgehoben!

Das Landgericht Detmold hob mit Urteil vom 08.03.2016, Az.: 6 O 4/16, eine zunächst erlassene einstweilige Verfügung wegen eines wettbewerbsrechtlichen Unterlassungsanspruch auf. Im zugrunde liegenden Fall vertreibt die Beklagte...[mehr]

Kategorie:

11. März 2016

Printwerbung und Widerrufsrecht

Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat sich in zweiter Instanz mit der Frage beschäftigt, ob in einen Printflyer auch eine Musterwiderrufsbelehrung eingefügt werden muss (Urteil vom 18.2.2016, Az. I-15 U 54/15). Klägerin ist die...[mehr]

Kategorie:

27. Januar 2016

Darf ich in meinem Onlineshop Pfefferspray zum Verkauf anbieten?

Aktuell haben mehrere Händler bei uns angefragt, ob Sie in ihrem Onlineshop auch Pfefferspray anbieten dürfen. Zentral geht es um die Frage, ob der Verkauf von Pfefferspray unter das Waffengesetz fällt, oder nicht. Wenn dem so...[mehr]

Kategorie:

26. Januar 2016

Wettbewerbsrecht: 01805er Nummer in Widerrufsbelehrung nicht zwingend unzulässig

In einem aktuellen Urteil hat das Das Landgericht  Hamburg, Urteil  vom 03.11.2015, 312 O 21/15 entschieden, dass die Angabe einer kostenpflichtigen Rufnummer für Reklamationszwecke eines Mobilfunkunternehmens zulässig...[mehr]

Kategorie:

Treffer 1 bis 7 von 140
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-35 36-42 43-49 Nächste > Letzte >>