Immer wieder erreichen uns Abmahnungen der Rechtsanwälte Sandhage aus Berlin. Diesmal erreicht uns eine Abmahnung im Auftrag der Schoening Pharma International Ltd. Dem Abmahnten wird vorgeworfen eine SPAM-Mail versendet zu haben. Nach Ausführungen des Herrn Rechtsanwalt Sandhage stellt dies einen Eingriff in den eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb dar. Gefordert werden eine strafbewährte Unterlassungserklärung sowie Kostenerstattung bei einem Streitwert von 6.000 €.

Das Interessante ist, dass der Abmahner bzw. die Schoening Pharmazeutischen Präparate GmbH & Co KG, welche urspünglich die Mailadresse zuzuordnen war, im geschäftlichen Kontakt zu dem Abgemahnten stand. Auch hatte er die Jahre zuvor keine Probleme mit einem Newsletter.

Wir können nicht empfehlen die vorgefertigte Unterlassungserklärung zu unterzeichnen und oder den Geldbetrag zu bezahlen.

Vielmehr sollten solche Abmahnungen durch einen Rechtsanwalt zunächst genau geprüft werden.

Die Kanzlei Sandhage Rechtsanwälte mahnt weiter für Herrn Achmed Chaer aus Berlin vermeintliche  Wettbewerbsverstöße ab.

Sollten auch Sie eine Abmahnung der Rechtsanwalte Sandhage erhalten haben helfen wir ihnen gerne!

Eine Ersteinschätzung ist kostenlos und unverbindlich.

Kostenlose Hotline unter 0800-3331030 oder E-Mail an kanzlei@dr-schenk.net