MLM-Recht

Was kann ein Networker unternehmen, wenn das Unternehmen seinen Marketingplan ändert? Der Marketingplan stellt die Existenzgrundlage eines jeden Networkers dar. Änderungen können erhebliche wirtschaftliche Nachteile bedeuten und sollten daher mit Vorsicht genossen werden. Wenn der neue Marketingplan damit angepriesen wird, dass alle mehr verdienen, sollten die Alarmglocken läuten. Da nicht mehr Geld ausgegeben werden kann als eingenommen wird, handelt es sich bei den Änderungen grds. um nichts anders als eine Umverteilung. Es gibt bei einer Änderung als immer Gewinner und Verlierer.

Als Networker muss man den Änderungen aber nicht zustimmen. Wenn keine Zustimmung erteilt wurde, kann der Networker vom Unternehmer verlangen nach dem alten Marketingplan bezahlt zu werden. Sollte das Unternehmen diesem nicht nachkommen, ist auch eine Kündigung rechtlich möglich. Es sollte in jedem Fall aber schnelle reagiert werden. Spätestens mit Erhalt der ersten Provisionsabrechnung muss der Networker schnellstmöglich handeln, andernfalls akzeptiert er den neuen Plan durch sein Nichthandeln.

Sollte Sie Fragen zu ihren Marketingplan haben, beraten wir Sie jederzeit gerne.

MLM Ticker

Weiteres zu dem Thema MLM Recht finden Sie auf dem von uns erstellten  Blog : www.mlm-ticker.de !

Unsere Website verwendet Cookies, um einen schnellen und technisch einwandfreien Internetauftritt zu gewährleisten. Wenn Sie Ihren Besuch auf unserer Website fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies indirekt zu. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für weiterführende Informationen. Datenschutzerklärung | Zustimmen