Dead Island

Aktuell mahnt die Koch Media GmbH aus Österreich vermeintliche Verstöße gegen das Urheberrecht ab. Vertreten wird die Firma hierbei durch die .rka (Reichelt Klute Aßmann) an. Im Einzelnen: Betroffen sind Nutzer sog. Filesharing Tauschbörsen. Hierüber sollen die Abgemahnten das Computerspiel „Dead Island“ herunter- zum upload bereitgehalten haben. Das Spiel ist unter dem Label „Deep Silver erschienen. Die Koch Media GmbH besitzt hieran nach eigenen Angaben weltweit die exklusivitätsrechte. Neben einer Unterlassungserklärung werden Schadensersatzansprüche in Höhe von 1.500,00 € gefordert. Sollten auch Sie eine Abmahnung erhalten haben empfehlen wir Nicht unterschreiben! Nicht zahlen! Wir raten, die Abmahnung  durch uns zunächst überprüfen zu lassen. Die geltend gemachten Forderungen können regelmäßig erheblich reduziert oder auch ganz abgewehrt werden! Aufgrund der täglichen Bearbeitung von einer Vielzahl von Abmahnungen im Bereich des Wettbewerbsrechts können wir Ihnen schnell und  kompetent weiterhelfen. Wir vertreten deutschlandweit! Kostenlose Hotline unter 0800-3331030 oder E-Mail an kanzlei(at)dr-schenk.net
Aktuell wird  das illegale down –  bzw. uploaden auf sog. Tauschbörsen des Computerspiels "Dead Island" abgemahnt. Die Abmahnung wird durch die Firma Koch Media GmbH ausgesprochen, der die Rechte an dem Werk zustehen sollen.  Abmahnende Kanzlei sind die Rechtsanwälte rka Reichelt, Klute, Aßmann. Den Abgemahnten wird vorgeworfen, im Rahmen einer Internettauschbörse (beispielsweise BitTorrent, e-Mule, Kazaa, e-Donkey, GnuNet, Freenet, LimeWire, Bearshare,  etc.) anderen Nutzern durch Freigabe auf ihrer Festplatte das vorgenannte Video zum Download angeboten zu haben. Neben einer Unterlassungserklärung wird eine Vergleichsbetrag in Höhe von 1500,00 € verlangt. Wenn auch Sie eine Abmahnung erhalten haben, heißt es erst mal Ruhe bewahren. In keinem Fall einfach die Unterlassungserklärung unterschreiben und/oder den Geldbetrag überweisen. Die Berechtigung der Abmahnung sollte durch einen aufs Urheberrecht spezialisierten Anwalt überprüft werden. Auch besteht die Gefahr von Folgeabmahnungen. Die geltend gemachten Forderungen können regelmäßig erheblich reduziert oder auch ganz abgewehrt werden. Aufgrund der täglichen Bearbeitung von einer Vielzahl von Abmahnungen im Bereich des Urheberrechts können wir Ihnen schnell und  kompetent weiterhelfen. Wir vertreten deutschlandweit! Wir helfen sofort! Tel:  0421-56638780 oder E-Mail an kanzlei(at)dr-schenk