fehlerhaft

Aktuell mahnt  der Verein für lauteren Wettbewerb e. V., Hamburg  Shopbetreiber wegen falscher Angaben beim Grundpreis ab!  Konkret wird das Fehlen von Grundpreisen gerügt.

Gemäß § 2 PangV muss ein Verkäufer der Letztverbrauchern gewerbs- oder geschäftsmäßig oder regelmäßig in sonstiger Weise Waren in Fertigpackungen, offenen Packungen oder als Verkaufseinheiten ohne Umhüllung nach Gewicht, Volumen, Länge oder Fläche anbietet, hat neben dem Endpreis auch den Preis je Mengeneinheit einschließlich der Umsatzsteuer und sonstiger Preisbestandteile (Grundpreis) in unmittelbarer Nähe des Endpreises gemäß Absatz 3 Satz 1, 2, 4 oder 5 angeben.

Der Verein für lauteren Wettbewerb e. V., Hamburg fordert eine Unterlassungserklärung und den Ausgleich seiner Kosten. Achtung! Wer eine Unterlassungserklärung abgibt muss auch seine Onlinepräsenz entsprechend abändern. Sollte  auch nur bei einem Produkt die Angabe des Grundpreises künftig vergessen werden droht eine hohe Vertragsstrafe.

Sollten auch Sie eine Abmahnung erhalten haben oder Ihren Shop auf etwaige Verstöße überprüfen lassen wollen. Wir helfen sofort und gerne! Rufen Sie unverbindlich an 0800-3331030 oder schreiben Sie ein Mail an kanzlei@dr-schenk.net

Man mag es kaum glauben aber Frau Anja Röhr spricht weiterhin fröhlich Abmahnungen gegenüber Wettbewerbern aus.  Bereits mehrfach haben wir darüber berichtet, dass  die Anwaltskanzlei Baek Law im Auftrag der Frau Anja Röhr aus Hamburg vermeintliche Wettbewerbsverstöße abmahnt.  Frau Röhr vertreibt über das Internet Spielzeug. Mitbewerber sollten sich daher in Acht nehmen und Ihre Onlinepräsenzen überprüfen.

Nunmehr wurden wir wieder von einem Shopbetreiber beauftragt eine Abmahnung der Frau Röhr abzuwehren. Nach unseren Informationen wurden bisher mindestens 35 Abmahnungen ausgesprochen. Gegenstand der Abmahnungen sind verschiedene Verstöße, so etwa wegen einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung.

Es wird aber noch interessanter!

Unser Mandant wurde erst vor wenigen Wochen von Herrn Pascal Meyer abgemahnt. Auch Herr Meyer hat nicht nur eine Abmahnung ausgesprochen. Auch er wird durch die Rechtsanwälte Baek Law vertreten. Diesseits wurde die Abmahnung mangels Aktivlegitimation zurückgewiesen. Weiter wurde erfolgreich eine Gegenabmahnung ausgesprochen. Einen von der Gegenseite vorgeschlagenen Vergleich lehnten wir ab. Es ist doch schon auffällig, dass nur wenige Tage danach nun eine Abmahnung der Frau Anja Röhr ausgesprochen wird. Wahrscheinlich alles nur Zufall, oder?

Sollten auch Sie eine Abmahnung erhalten heißt es zunächst Ruhe bewahren! Nichts unterschreiben! Nicht zahlen! Vielmehr sollte der Fall einem im Wettbewerbsrecht erfahren Rechtsanwalt übergeben werden, um die vermeintlichen Ansprüche zu überprüfen und wenn möglich abzuwehren. Wir helfen Ihnen gerne! Soforthilfe unter 0421-56638780 oder E-Mail an kanzlei@dr-schenk.net