Walforf

Achtung! Die Rechtsanwälte Waldorf Frommer versenden  aktuell Abmahnungen wegen Urheberrechtsverletzungen in Tauschbörsen an dem Filmwerk

„Dragonwolf".

Rechteinhaberin ist die Tiberius Film GmbH Gefordert werden eine strafbewährte Unterlassungserklärung sowie Schadenersatz in Höhe von 815 €. Gerichtet ist die Abmahnung an den Anschlussinhaber. Achtung! Dieser ist nicht zwangsläufig gleich der Täter.

Es muss immer sogfältig geprüft werden, inwieweit der Anschlussinhaber überhaupt verantwortlich ist. So hat etwa der Bundesgerichtshof mit  Urteil vom 15.11.2012 – I ZR 74/12 (Morpheus)klargestellt, dass Eltern für das illegale Filesharing von Minderjährigen grundsätzlich nicht haften, wenn sie der Minderjährige über das Verbot einer rechtswidrigen Teilnahme an Internettauschbörsen belehrt  wurde und für die Eltern keine Anhaltspunkte vorhanden waren, dass ihr Kind diesem Verbot zuwiderhandelt. Auch Vermieter haften nicht zwangsläufig für Taten Ihre Mieter.

Ebenso hat der Bundesgerichtshofs mit Urteil vom 8. Januar 2014 (I ZR 169/12 – BearShare) entschieden, dass der Inhaber eines Internetanschlusses auch nicht für das Verhalten eines volljährigen Familienangehörigen haftet, sofern keine Anhaltspunkte vorlagen, dass dieser den Internetanschluss für illegales Filesharing nutzt.

Auch in anderen Fallkonstellationen kann eine Haftung ausscheiden. Der Abmahnung ist eine vorformulierte Unterlassungserklärung beigefügt. Wir können nicht empfehlen die beigefügte Erklärung zu unterzeichnen. Dies stellt ein Schuldeingeständnis dar. Eine solche Erklärung bindet den Unterzeichner ein Leben lang! In jeden Fall raten wir dringend an einen aufs Urheberrecht spezialisierten Rechtsanwalt mit der Angelegenheit zu beauftragen, um die Angelegenheit zu prüfen. Nicht jede Abmahnung ist berechtigt auch wenn es auf den ersten Blick oft so scheint. Haben auch Sie eine Abmahnung erhalten? Wir helfen gerne! Unsere Kanzlei konnte schon tausenden Betroffenen helfen! Wenn möglich werden wir versuchen die geltend gemachten Ansprüche komplett abzuwehren. Kostenlose Hotline unter 0800-3331030 oder E-Mail an kanzlei@dr-schenk.net

Aktuell wird  das illegale down –  bzw. uploaden auf sog. Tauschbörsen des Filmwerks  „Rio für Anfänger“ abgemahnt. Die Abmahnung wird durch die Tele München Fernseh GmbH & Co. Produktionsgesellschaft ausgesprochen, der die Rechte an dem Werk zustehen sollen.  Abmahnende Kanzlei sind die Rechtsanwälte Waldorf Frommer aus München.

Neben einer Unterlassungserklärung wird eine Vergleichsbetrag in Höhe von 956,00 € verlangt.

Den Abgemahnten wird vorgeworfen, im Rahmen einer Internettauschbörse (wie beispielsweise BitTorrent, e-Mule, Kazaa, e-Donkey, GnuNet, Freenet, LimeWire, Bearshare,  etc.) anderen Nutzern durch Freigabe auf ihrer Festplatte das vorgenannte Werk  zum Download angeboten zu haben.

Wenn auch Sie eine Abmahnung erhalten haben, heißt es erst mal Ruhe bewahren. In keinem Fall einfach die Unterlassungserklärung unterschreiben und/oder den Geldbetrag überweisen.

Die Berechtigung der Abmahnung sollte durch einen aufs Urheberrecht spezialisierten Anwalt überprüft werden.

Die geltend gemachten Forderungen können regelmäßig erheblich reduziert oder auch ganz abgewehrt werden!

Aufgrund der täglichen Bearbeitung von einer Vielzahl von Abmahnungen im Bereich des Urheberrechts können wir Ihnen schnell und  kompetent weiterhelfen. Wir vertreten deutschlandweit!

Achtung! Auch die folgenden Filme der Tele München sind Gegenstand von Abmahnungen:

          Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht 1

          Der Adler der neunten Legion

          Der Biber

          John Carpenter´s The Ward

          Killer Elite

          Melancholia

          Midnight in Paris

          Ohne Limit

          The Tree of Life

          Mr. Nobody

          Nur für Personal

          The Double

          The Tree of Life

Kostenlose Hotline unter 0800-3331030 oder E-Mail an kanzlei(at)dr-schenk