Wettbewerbsverstöße

Derzeit mahnt die adviqo AG durch die Rechtsanwälte Hoffmann aus Berlin Mitbewerber wegen diverser Wettbewerbsverstöße ab.

Die adviqo AG ist nach eigenen Angaben der größte und erfolgreichste Anbieter von esoterischer und astrologischer Lebensberatung und Content Management in der europäischen Union.

Beanstandet werden  Verstöße gegen die Preisangabenverordnung, eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung, unlautere AGBs, und anderes.

Gefordert werden neben einer strafbewährten Unterlassungserklärung Anwaltskosten in Höhe von über eintausend Euro.

Betroffenen ist anzuraten, die Abmahnung durch einen aufs Wettbewerbsrecht bzw. Internetrecht spezialisierten Anwalt überprüfen zu lassen.

Wir raten auf keinen Fall einfach unterschreiben und/oder die Kostennote zahlen!

Aufgrund der täglichen Bearbeitung von einer Vielzahl von Abmahnungen im Bereich des Wettbewerbsrechts können wir Ihnen schnell und  kompetent weiterhelfen. Wir vertreten deutschlandweit!

Lassen sie sich durch uns helfen! Wir haben Erfahrungen aus mehr als 4.000 Abmahnungen!

Kostenlose Hotline unter 0800-3331030 oder E-Mail an kanzlei(at)dr-schenk.net

Derzeit mahnt Herr Jörg Beyer aus Lossatal Wettbewerbsverstöße auf der Onlinehandelsplattform Amazon ab. Herr Jörg Beyer wird anwaltlich durch die Rechtsanwältin Manuela Ehrlich aus Grimma vertreten. Herr Beyer vertreibt Elektrogeräte.

Folgende Punkte sind Gegenstand der Abmahnungen:

          Fehlende vertragliche Vereinbarung über die 40,00-EUR-Klausel

           

          Fehlende Informationspflichten nämlich Information

 

• über die einzelnen Schritte, die zum Vertragsschluss führen, unterrichten

• informieren ob der Vertragstext nach Vertragsschluss gespeichert wird

• informieren, wie er nach Art. 246 § 3 EGBGB mit den gemäß § 312 g I Nr. 1 BGB     zur Verfügung gestellten technischen Mitteln Fehler bei der Eingabe vor Abgabe einer Bestellung erkennen und berichtigen kann

In der Abmahnung werden neben einer Unterlassungserklärung die Anwaltskosten bei einem Streitwert von 10.000 € (= 651,80 €) gefordert.

Sollten auch Sie eine Abmahnung erhalten haben heißt es Erst Mal Ruhe bewahren! In keinem Falle einfach unterschreiben und/oder Geld überweisen! Die Abmahnung sollte in jedem Fall durch eine auf das Wettbewerbsrecht spezialisierten  Anwalt überprüft werden. Aufgrund der täglichen Bearbeitung von einer Vielzahl von Abmahnungen im Bereich des Wettbewerbsrechts können wir Ihnen schnell und  kompetent weiterhelfen. Wir vertreten deutschlandweit! Kostenlose Hotline unter 0800-3331030 oder E-Mail an kanzlei(at)dr-schenk.net